Einschluss- und Ausschlussfilter

Wenn Sie eine Produktempfehlungseinheit erstellen, können Sie Filter definieren, die steuern, welche Produkte in Empfehlungen angezeigt werden können. Diese Filter basieren auf einer Reihe von Einschluss- oder Ausschlussbedingungen. Nur Produkte, die alle Einschlussbedingungen erfüllen, können in den Empfehlungen angezeigt werden. Produkte, die eine der Ausschlussbedingungen erfüllen, werden nicht empfohlen.

Die Bedingungen können statisch oder dynamisch sein. Eine statische Bedingung verwendet vorhandene Produktattribute, um zu bestimmen, welche Produkte in der Einheit erscheinen können. Sie können z. B. festlegen, dass nur Produkte, die einen Wert von mehr als 25 $ haben und vorrätig sind, in der Einheit erscheinen sollen. Eine dynamische Bedingung basiert auf dem aktuellen Kontext des Käufers, z. B. der aktuell angezeigten Kategorie oder dem Produkt. Wenn Sie beispielsweise eine Produktempfehlung erstellen, die auf Produktdetailseiten eingesetzt werden soll, können Sie eine Bedingung erstellen, die nur Produkte empfiehlt, die innerhalb einer relativen Preisspanne des aktuell angezeigten Produkts liegen. Statische Bedingungen sind für alle Seitentypen verfügbar. Dynamische Bedingungen sind für alle Seitentypen außer Startseite und Page Builder verfügbar.

Einschluss- und Ausschlussfilter ersetzen die alten Kategorieausschlüsse in den Versionen 3.2.2 und höher des Moduls magento/product-recommendations. Weitere Informationen finden Sie in den release notes.

Standard-Filter

Adobe Commerce wendet automatisch nicht konfigurierbare Standardfilter auf Empfehlungseinheiten an.

Wenn Sie mehrere Empfehlungseinheiten auf einer Seite bereitstellen, filtert Adobe Commerce Produkte heraus, die sich unter diesen Einheiten wiederholen würden. Die erste Empfehlungseinheit auf einer Seite ist von der Produktdeduplizierung nicht betroffen. Bei jeder weiteren Empfehlungseinheit werden die Produkte herausgefiltert, die bereits in den vorherigen Einheiten angezeigt wurden. Auf diese Weise verschwenden Sie keine Werbefläche für Produkte, die dem Kunden bereits angezeigt wurden. Außerdem filtert Adobe Commerce bereits gekaufte Produkte und solche, die sich im Warenkorb befinden, heraus.

Arten von Filtern

Adobe Commerce bietet die folgenden Ein- und Ausschlussfilter, mit denen Sie steuern können, welche Produkte in den Empfehlungen angezeigt werden können.

{#Filter}(/de/jajuma-shop/magento-2-handbuch/images/images-ee/rec-conditions.png){: .zoom}

  • Kategorie - Filter basierend auf der Kategorie eines Produkts. Adobe Commerce verwendet direkte Zuordnungen von Kategorien und deren Unterkategorien. Wenn Sie zum Beispiel eine Ausschlussbedingung für die Kategorie Gear aktivieren, werden Produkte ausgeschlossen, die der Kategorie Gear und allen ihren Unterkategorien wie Gear/Bags oder Gear/Fitness Equipment zugeordnet sind.
  • Preis - Filtert nach dem Preis eines Produkts. Adobe Commerce verwendet für den Vergleich den Endpreis eines Produkts. Der Endpreis enthält alle Rabatte oder Sonderpreise, die anonymen Käufern zur Verfügung stehen. Bei B2B-Händlern spiegelt der angezeigte Preis die [derzeit eingestellten] Kundengruppenpreise wider (/de/jajuma-shop/magento-2-handbuch/catalog/pricing-advanced.html#customer-group-price).
  • Produkt - Legt fest, welche spezifischen Produkte in den Empfehlungen angezeigt werden dürfen und welche nicht. Sie können Produkte, die deaktiviert oder nicht sichtbar sind, nicht einzeln auswählen, da diese Produkte nie in Empfehlungen erscheinen können.
  • Nicht vorrätig** - (Nur als Ausschluss verfügbar.) Schließt Produkte aus, die nicht vorrätig sind.
  • Geringer Lagerbestand** - (Nur als Ausschluss verfügbar.) Schließt Produkte aus, die nur noch wenig auf Lager sind. Der Status “geringer Bestand” basiert auf dem Wert Nur noch X übrig in Bestandskonfiguration.
  • Typ - Filtert nach Produkttyp, z. B.: Einfach, Konfigurierbar, Virtuell, Downloadbar oder Geschenkkarte. Bundled und Grouped Produkte werden noch nicht unterstützt.
  • Sichtbarkeit - Filtert Produkte nach ihrer Sichtbarkeit, wie z.B.: Katalog, Suche, oder beides.

Beim Erstellen von Filtern für Kategorien empfiehlt Adobe Commerce die folgenden Best Practices:

Seite Filtern nach
Startseite Kein Filter
Kategorie Produkte unter dieser Kategorie
Produktdetail Produkte unter den Kategorien dieses Produkts
Warenkorb Kategorien der Produkte im Warenkorb des Käufers
Bestellbestätigung Kategorien für Produkte, die der Käufer gerade gekauft hat

Aktivieren und Deaktivieren von Filtern

Sie können mehrere Filter konfigurieren und nur die gewünschten Filter aktivieren, indem Sie die Umschaltfunktion auf jeder Filterseite aktivieren. So können Sie Entwürfe von Filtern für die spätere Verwendung erstellen. Die Anzahl der aktivierten Filter wird auf den Registerkarten angezeigt.

Mehrere Filter kombinieren

Wenn Sie sowohl Einschluss- als auch Ausschlussfilter verwenden, wendet Adobe Commerce logische UND/ODER-Operatoren an, wie im Folgenden beschrieben:

  • ANDs für Einschlüsse
  • ORs für Ausschlüsse

Wenn Sie sowohl Einschluss- als auch Ausschlussfilter definieren, werden zunächst die Einschlüsse ausgewertet, um alle möglichen Produkte zu ermitteln, die für eine Empfehlung in Frage kommen. Anschließend werden Produkte, die mit einem Ausschlussfilter übereinstimmen, aus der Liste entfernt.